Es kommt der Frühling ...

 

und die Corona ...

 

ich habe in den letzten Tagen sehr deutlich gemerkt, wie schwierig ist es ECHTE, WAHRE Informationen zu finden. Was ist Wahr??? Zumindest im Internet: ich fühle mich bombardiert mit Schlagzeilen, Fake _News usw. ... Dazu kommen: Quarantäne, Toliettenpapier-Mangel in den Läden (??????? - WARUM ??????), Verbote, Gebote und Rosenkranz online (in Polen :).

 

Ich weiß, das ich nichts weiß.

Normalerweise habe ich relativ klare Meinungen von gewissen Dingen. Die aktualisiere ich ab und zu (ich werde älter und habe immer mehr Lebenserfahrung). ABER die letzten Tage haben mich fast zu Verzfeiflung gebracht. Ich kann keine klare Meinung bilden. Die Welt spielt verrückt, oder bin ich verrückt? Oder beides?

 

Es gibt dennoch positive Aspekte der Corona-Panik :

- sauberere Luft

- die Menschen machen sich mehr Gedanken, was das Ganze soll, was ist sinnvoll in ihrem Leben, schätzen die Kontakte (die sie noch haben :) zu anderen Menschen mehr... (oder merken : ohne die, die und die kann ich ja super leben ;)

- ich habe endlich etwas in meinem Tagebuch geschrieben und gekritzelt

- ein Paar Fenster in unserem Haus sind sauberer (nach gefühlt einem Jahr habe ich sie geputzt - nicht alle (!) - sooooo langweilig ist mir doch nicht ;))

- im Gewächshaus habe ich etwas gehackt

- und wollte noch mehr Bücher lesen .... Stattdessen lese ich ständig irgendwelche Corona News!!!!!!! - und ich habe gedacht, ich bin total RESISTENT gegen jegliche Formen der Manipulation .....

Weit gefehlt.

Das nervigste für mich ist aber das, das ich alles ständig hinterfrage. ALLES. Nur das hinterfrage ich nicht, das ich es tue :) Das ist quasi die einzige KONSTANTE in meinem Leben ... Aber wenn ich noch das hinterfragen würde, ich glaube ich würde durchdrehen.

 

So ist es. In dem Coronajahr 2020 :)

 

Liebe Grüße an Euch, bleibt gesund (Spruch des Jahres) und lasst Euch nicht manipulieren, mit was auch immer.

 

Karolina