EcoPELLINI caramell, Geldbeutel aus pflanzlich gegerbtem Leder von KHAFFEE

79,00 €

  • es ist da! (oder es wird für Dich fertiggestellt :)
  • versandfertig in 3-4 Werktagen nach Geldeingang1

Das mit Liebe und Sorgfalt handgefertigte Portemonnaie besitzt insgesamt 5 Fächer :

Innen 3 große für Scheine, Quittungen, Fahrscheine usw , 1 Kartenfach ( für ca 3-5 Karten) und 1 Reißverschlussfach auf der Rückseite.

 

Größe:

ca 16/9,5/1,5-2 cm

 

Die Innenfächer sin aus hochwertigem Wollfilz (100% Wolle) gefertigt.

 

Der Reißverschluss ist aus Messing. Bei PLASTIKFREI ist es Baumwollband-Reissverschluss, sonst ist es Polyesterband. 

 

Das Leder ist pflanzlich gegerbt, schön weich, dennoch stabil und stammt aus der Firma Ecopell.

Oberfläche mit pull-up Effekt (wird beim knicken heller, was dem Leder ein Antikes Aussehen verleiht). 

Bitte beachtet, das Ecopell-Leder ein Natur-Produkt ist, es gibt Kratzer, Narben u.a. Mit der Zeit verdunkelt sich auch das Leder und bekommt eine Patina, was es individuell und interessant macht.

 

Mehr Informationen über das hochwertige und umweltfreundliche Leder und das pflanzliche Gerben findet Ihr auf www.ecopell.de

 

wird ohne Inhalt und Fotodeko verkauft :)

 

zur Auswahl:

PLASTIKARM/ PLASTIKFREI

99/ 100% biologisch abbaubar

Ecopell Leder - pflanzlich gegerbt, aus Deutschland :

Leder aus dem Hause Ecopell ist Natur zum Wohlfühlen: exklusiv, rund herum und von Anfang an. Deshalb beginnt die Karriere von Ecopell in Produktionsstätten in unserer Nähe: In bäuerlichen Familienbetrieben und auf den saftigen Weiden des Voralpenlandes – Natürlichkeit aus Bayern, die weltweit ihresgleichen sucht. 

 

VEGETABILE GERBUNG – DAMIT NATUR AUCH NATUR BLEIBT

Wer sich für echtes Leder aus dem Hause Ecopell entscheidet, wählt damit bewusst eines der feinsten Materialien, welches die Natur zu bieten hat. Um diesem exklusiven Anspruch gerecht zu werden, verwendet die Ecopell GmbH im Gegensatz zur herkömmlichen Chromgerbung pflanzliche Gerbstoffe wie Tara, Valonea und Rhabarber – damit echtes Leder ein edles und unbedenkliches Naturprodukt bleibt.

 

VALONEA GERBSTOFF

Gerbstofflieferant sind die Fruchtbecher verschiedener mediteranen Eichenarten (u.a. Quercus valonea). Die reifen Fruchtbecher mit den darauf befindlichen gerbstoffreichen Schuppen (unter dem Begriff “Trillo” bekannt) werden vor allem in der Türkei und Griechenland von wildwachsenden Bäumen geerntet.

 

TARA GERBSTOFF

Der Tara-Gerbstoff wird aus den Fruchtschoten des kleinwüchsigen Tarabaumes (Cesalpina spinosa) gewonnen. Die Bäume gedeihen in Peru im milden Klima der Andentäler. Vorwiegend wachsen die Pflanzen als Wildbestände. In geringerem Umfang werden sie von den ansässigen Bauern zum Erosionsschutz oder als natürliche Begrenzung ihrer Anbauflächen gepflanzt. Im April werden die Taraschoten geerntet. Die Bäume kommen dabei nicht zu Schaden. Der Schotenverkauf stellt eine wichtige Einnahmequelle für die Landbevölkerung Perus dar.

 

Naturmerkmale :

Wir von Ecopell sind der Meinung, dass man Natürlichkeit nicht verstecken muss, sondern dass Individualität ein Zeichen von Qualität ist. Daher zeigen unsere Leder auch die Spuren eines ganzen Rinderlebens und werden weder nachgeprägt noch mit Kunststoff versiegelt. So wie sich ein Apfel aus natürlichem Anbau durch individuelle Form und kleinere Unebenheiten von einem industriell hergestellten Apfel unterscheidet, der zwar “perfekt” aussieht, dessen Oberfläche aber durch Wachse und künstliches Licht manipuliert wurde, so verhält es sich auch mit dem Unterschied von Leder aus pflanzlicher Gerbung und industriellem Leder. 

 

Pflege von Ecopell-Leder : 

Naturbelassenes Leder hat geringe Ansprüche an die Pflege. Das gelegentliche Abwischen mit einem trockenen oder leicht feuchten Tuch genügt, um das Leder von Staub und Schmutz zu befreien. Nach ca. 2 - 4 Jahren (je nach Nutzungsgrad) empfiehlt es sich, unser Auffrischungsmittel sparsam einzusetzen. Es gibt dem Leder Substanz zurück, die es über die Jahre verliert. In den folgenden Jahren kann die Auffrischung im Abstand von ein bis zwei Jahren wiederholt werden. Vor allem die Sorten Rodeo und Rodeo Plus sind mit Fetten und Ölen behandelt, die für eine lang erhaltende Ledersubstanz sorgen. Die Verwendung von chemischen Reinigungsmitteln schadet dem Leder. Ebenso ist der zu häufige Gebrauch vom Lederpflegemitteln eher schädlich als nützlich.

 

Die Leder der ANTIK-Kollektion weisen eine offenporige und naturbelassen Oberfläche auf. Dadurch sind die Leder atmungsaktiv und in der Berührung stets angenehm temperiert. Gleichzeitig ist die Oberfläche empfindlich gegenüber Flüssigkeiten und feuchtem Schmutz. Sowohl Wasser als auch farbige Flüssigkeit können leicht zur Fleckenbildung führen. Diese lassen sich in der Regel nicht wieder entfernen. Sie verblassen jedoch mit der Zeit und bilden zusammen mit anderen Umwelteinflüssen (wie Licht und Berührung) auf dem Leder eine Patina, die nur pflanzengegerbtes, naturbelassenes Leder aufweist. Quelle : Ecopell GmbH