PLASTIKFREI

BIOLOGISCH abbaubar

in DEUTSCHLAND mit Liebe handgefertigt

KHAFFEE ®  ist eine Manufaktur für nachhaltige Taschen und Geldbeutel: in Deutschland hergestellte Taschen und Geldbeutel ohne Plastik. Khaffee : Online - Shop für nachhaltige und handgefertigte Geldbeutel und Taschen made in Germany. Ich nähe vegane und
EcoPelle -handgefertigter Geldbeutel aus vegetabil (pflanzlich, chromfrei) gegerbtem Leder

Hallo liebe Besucherin, lieber Besucher 

 

Aus Liebe zur Natur und Taschen habe ich im März 2011 eine kleine 1-Person-Manufaktur für handgefertigte Geldbeutel und Taschen ohne Plastik gegründet : KHAFFEE ® 

Ich habe schon immer gerne genäht: als Kind Puppenkleider, Geldbeutel, Täschchen, Kissenbezüge, Spielsachen usw… Damals alles von Hand :)
Mittlerweile besitze ich mehrere Nähmaschinen, die mir dabei helfen die Ideen aus meinem Kopf zu befreien :)

Im KHAFFEE- Online Shop findest Du einzigartige, von mir mit Liebe und Sorgfalt entworfene und gefertigte Taschen, Geldbeutel u.a.

Minimalistisch, zeitlos, hochwertig, funktionell, nachhaltig und vollkommen plastikfrei - das sind die Eigenschaften, die ich meinen Werken gebe und die für mich persönlich sehr wichtig sind.

Für meine Produkte verwende ich nur sehr hochwertige Materialien:  pflanzlich gegerbtes Ecopell-Leder (auch aus Biokreis- Biobetrieben und IVN-Zertifiziert), Wollfilz aus 100% Wolle (in Deutschland produziert), veganer, plastikfreier Filz Violan (Metz Textil) und Leinen (aus Europa). Der Nähgarn, Logoaufnäher und Reissverschlussbänder sind aus 100% Baumwolle. Der Kleber (wird von mir zum fixieren von Reissverschlüssen verwendet - außer bei Vegan-Produkten) ist ein natürlicher Klebstoff auf Naturkautschukbasis, ohne Plastik. Meine Werke versende ich per DHL oder Deutsche Post und plastikfrei verpackt.

Alle Produkte werden nach der Bestellung von mir persönlich genäht, deshalb auch die längeren Ferigungs/Versandzeiten. Manche Taschen/Geldbeutel habe ich schon fertig/halbfertig, die findest Du auf der Seite : AUF LAGER ... :)

 

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Spaß beim Stöbern im KHAFFEE-Laden , vielleicht findest Du etwas schönes für Dich oder für einen lieben Menschen :)

 

Viele liebe Grüße, Karolina Khaffee


 

Hier ein Paar Infos über Materialien, die ich verwende:

 

VIOLAN – die neue Generation Filz: pflanzlich und ökologisch

Nachwachsende Rohstoffe nutzen anstelle endlicher Ressourcen, auf Nachhaltigkeit, Ökologie und Umweltfreundlichkeit achten – das wird für immer mehr Menschen immer wichtiger.

Aus diesem Bewusstsein heraus ist Violan entstanden. Violan ist ein rein pflanzliches Produkt aus schnell nachwachsenden Rohstoffen – Pflanzenresten und Holzfasern –, die nachhaltig gewonnen und in Deutschland umweltschonend nach neuesten technischen Standards verarbeitet werden.

Violan ist so hochwertig und mutet an wie ein guter Wollfilz, enthält aber keine tierischen Bestandteile – ideal für Veganer und viele Allergiker. Es ist biologisch abbaubar und so ungiftig, dass Kleinkinder Violan-Artikel bedenkenlos in den Mund stecken können. Zwei weitere Pluspunkte für Violan!

 

 

Pflegetipp:

Behandeln Sie VIOLAN-Produkte wie Textilien aus Wolle oder anderen feinen Materialien.

Sie können VIOLAN bei 30 °C in der Maschine waschen, aber am besten nicht schleudern, sondern liegend trocknen. Verwenden Sie ein Feinwaschmittel und verzichten Sie auf Bleichmittel!

Zum Bügeln das Eisen bitte auf „Wolle“ stellen und mit Dampf bügeln – so haben Sie lange Freude an Ihren schönen VIOLAN-Produkten". Quelle: Metz Textil

 

 

LEINEN

Die Leinenproduktion ist im Unterschied zur Baumwolle auf wenig Chemikalieneinsatz (Dünger, Pestizide) angewiesen. Auch ohne moderne Technik kann Leinen hergestellt werden, jedoch ist die Produktion der Leinenfaser aufwendig und arbeitsintensiv. Leinen ist die einzige Naturfaser, die in kontrolliert biologischer Qualität aus heimischem Anbau (Westeuropa) auf dem Markt ist. Quelle: Wikipedia

 

Merino- WOLLFILZ 

Schurwolle lässt sich durch Feuchtigkeit, Wärme und Reibung verfilzen und festigen. Dadurch entsteht ein homogenes textiles Flächengebilde, der Wollfilz. Je nach Bearbeitung kann dieser weich wie Watte oder nach dem Walken hart wie Holz sein. Hinzu kommen eine Vielzahl von Möglichkeiten, den Filz zu veredeln. Entsprechend sind die Einsatzmöglichkeiten der Wollfilze vielfältig. Als Rohstoff wird die sehr feine und hochwertige Schafwolle verwendet.

Filz ist ein textiles Flächengebilde aus einem ungeordneten, nur schwer zu trennendem Fasergut. Es handelt sich bei Filz also um eine nicht gewebte Textile.

In Bezug auf Pflege und Reinigung ist Wollfilz ein unproblematisches Material. Der Fettanteil der Wolle und die Dichte des Materials verhindern ein schnelles Eindringen von Schmutz.

 

Die 3 Pflegeregeln für Wollfilz:

Reinigen: Flecken mit einem rückfettenden Fleckenwasser bzw. Shampoo und Schwamm entfernen oder alternativ den Filz chemisch reinigen.

Trocknen: Nasse Teile langsam, glatt aufliegend an der Luft trocknen

Glätten: Mit mäßig warmen Eisen bügeln - Einstellung Wolle, auch mit Dampf

Bitte Filz nicht in der Maschine waschen, da sich hierbei der Filzvorgang fortsetzt.

 

Der Fettanteil der Wolle und die Dichte des Materials Filz verhindern ein schnelles Eindingen von Schmutz. Eingetrocknet Flecken können mit einer sanften Lauge aus Wollwaschmittel abgetupft und/oder mit einer Bürste vorsichtig entfernt werden. Die Restflüssigkeit im Anschluss mit einem trockenen Tuch aufnehmen. 

Bitte beachten Sie, dass Sie nur rückfettende Seifen, wie Shampoo oder Wollwaschmittel bei der Reinigung der Filzprodukte einsetzen, damit der natürliche Fettgehalt der Wolle nicht reduziert wird. Das Wollfett in Filzprodukten wirkt wie ein natürlicher Fleckenschutz, da er das Eindringen von Flüssigkeiten verhindert.

Wolle nimmt im Gegensatz zu Kunstfasern wenig Gerüche (z.B. Raumgerüche) an, und hat eine natürliche Selbstreinigungsfunktion - aufgenommener Geruch wird neutralisiert, die Wolle riecht nach kurzem Lüften wieder frisch.

Auf der Oberfläche von Wollfilz-Produkten taucht manchmal das Phänomen des Pillings auf, d.h. es bilden sich kleine Wollkügelchen oder Flusen. Dies geschieht vorzugsweise, wenn das Filzprodukt auf Wollstoffen reibt oder starke Reibung entsteht. Das kann man mit Fusselrasierer entfernen oder einfach mit der Hand abzupfen :)

Fusseln und Staub können abgesaugt oder mit einer Kleiderbürste entfernt werden.

Quelle: monofaktur

 

ECOPELL LEDER - pflanzlich gegerbt, aus Deutschland :

Leder aus dem Hause Ecopell ist Natur zum Wohlfühlen: exklusiv, rund herum und von Anfang an. Deshalb beginnt die Karriere von Ecopell in Produktionsstätten in unserer Nähe: In bäuerlichen Familienbetrieben und auf den saftigen Weiden des Voralpenlandes – Natürlichkeit aus Bayern, die weltweit ihresgleichen sucht. 

 

VEGETABILE GERBUNG – DAMIT NATUR AUCH NATUR BLEIBT

Wer sich für echtes Leder aus dem Hause Ecopell entscheidet, wählt damit bewusst eines der feinsten Materialien, welches die Natur zu bieten hat. Um diesem exklusiven Anspruch gerecht zu werden, verwendet die Ecopell GmbH im Gegensatz zur herkömmlichen Chromgerbung pflanzliche Gerbstoffe wie Tara, Valonea und Rhabarber – damit echtes Leder ein edles und unbedenkliches Naturprodukt bleibt.

 

VALONEA GERBSTOFF

Gerbstofflieferant sind die Fruchtbecher verschiedener mediteranen Eichenarten (u.a. Quercus valonea). Die reifen Fruchtbecher mit den darauf befindlichen gerbstoffreichen Schuppen (unter dem Begriff “Trillo” bekannt) werden vor allem in der Türkei und Griechenland von wildwachsenden Bäumen geerntet.

 

TARA GERBSTOFF

Der Tara-Gerbstoff wird aus den Fruchtschoten des kleinwüchsigen Tarabaumes (Cesalpina spinosa) gewonnen. Die Bäume gedeihen in Peru im milden Klima der Andentäler. Vorwiegend wachsen die Pflanzen als Wildbestände. In geringerem Umfang werden sie von den ansässigen Bauern zum Erosionsschutz oder als natürliche Begrenzung ihrer Anbauflächen gepflanzt. Im April werden die Taraschoten geerntet. Die Bäume kommen dabei nicht zu Schaden. Der Schotenverkauf stellt eine wichtige Einnahmequelle für die Landbevölkerung Perus dar.

 

Naturmerkmale :

Wir von Ecopell sind der Meinung, dass man Natürlichkeit nicht verstecken muss, sondern dass Individualität ein Zeichen von Qualität ist. Daher zeigen unsere Leder auch die Spuren eines ganzen Rinderlebens und werden weder nachgeprägt noch mit Kunststoff versiegelt. So wie sich ein Apfel aus natürlichem Anbau durch individuelle Form und kleinere Unebenheiten von einem industriell hergestellten Apfel unterscheidet, der zwar “perfekt” aussieht, dessen Oberfläche aber durch Wachse und künstliches Licht manipuliert wurde, so verhält es sich auch mit dem Unterschied von Leder aus pflanzlicher Gerbung und industriellem Leder. 

 

Pflege von Ecopell-Leder : 

Naturbelassenes Leder hat geringe Ansprüche an die Pflege. Das gelegentliche Abwischen mit einem trockenen oder leicht feuchten Tuch genügt, um das Leder von Staub und Schmutz zu befreien. Nach ca. 2 - 4 Jahren (je nach Nutzungsgrad) empfiehlt es sich, unser Auffrischungsmittel sparsam einzusetzen. Es gibt dem Leder Substanz zurück, die es über die Jahre verliert. In den folgenden Jahren kann die Auffrischung im Abstand von ein bis zwei Jahren wiederholt werden. Vor allem die Sorten Rodeo und Rodeo Plus sind mit Fetten und Ölen behandelt, die für eine lang erhaltende Ledersubstanz sorgen. Die Verwendung von chemischen Reinigungsmitteln schadet dem Leder. Ebenso ist der zu häufige Gebrauch vom Lederpflegemitteln eher schädlich als nützlich.

 

Die Leder der ANTIK-Kollektion weisen eine offenporige und naturbelassen Oberfläche auf. Dadurch sind die Leder atmungsaktiv und in der Berührung stets angenehm temperiert. Gleichzeitig ist die Oberfläche empfindlich gegenüber Flüssigkeiten und feuchtem Schmutz. Sowohl Wasser als auch farbige Flüssigkeit können leicht zur Fleckenbildung führen. Diese lassen sich in der Regel nicht wieder entfernecn. Sie verblassen jedoch mit der Zeit und bilden zusammen mit anderen Umwelteinflüssen (wie Licht und Berührung) auf dem Leder eine Patina, die nur pflanzengegerbtes, naturbelassenes Leder aufweist. Quelle : Ecopell GmbH

 

IVN - Zertifizierung des Leders: (Ecopell Nappa): 

"An einem Standard für Naturleder arbeitet der IVN seit 2001. 

NATURLEDER ist der einzige Standard für Naturleder in Europa. Das Qualitätszeichen NATURLEDER IVN ZERTIFIZIERT bescheinigt den gelabelte Produkten ein sehr hohes Niveau an Ökologie und Qualität.

Dem IVN ist bei den von ihm zertifizierten Lederprodukten eine Qualität auf hohem technischen und ökologischen Niveau wichtig. Daher werden in der Richtlinie NATURLEDER IVN ZERTIFIZIERT alle Herstellungsstufen entlang der Prozesskette von der Rohware bis zum Verkauf und Gebrauch des fertigen Leders (nicht des verarbeiteten Lederprodukts) berücksichtigt.

Eine sinnvolle Einsparung von Ressourcen, Umwelt- und Gesundheitsschutz sowohl in der Produktion als auch während des Gebrauchs sowie die Gebrauchsfreundlichkeit stehen hierbei im Vordergrund. Die Produkte und ihre Herstellung werden aus verschiedenen Blickwinkeln beurteilt. Überprüft und dokumentiert werden die Umweltbelastung, einzelne Gefahrenstoffe sowie die Entsorgung und die Recyclingfähigkeit der Waren. Ein wichtiges Kriterium sind Gesundheitsaspekte. Diese werden einerseits in Bezug auf die Menschen, die die Produkte herstellen, als auch in Bezug auf diejenigen, die sie verwenden, betrachtet."

 

Quelle: naturtextil.de

KHAFFEE ®   Manufaktur für nachhaltige Taschen und Geldbeutel ohne Plastik, die in Deutschland handgefertigt sind. Minimalistisch, hochwertig, nachhaltig, funktionell.

Khaffee ist ein Online - Shop für einmalige Geldbeutel und Taschen. Hier findest Du einzigartige und mit Liebe und Sorgfalt gefertigte Unikate und Kleinserien. Alle Modelle sind von mir entworfen und aus sehr hochwertigen Materialien genäht. In meinem Sortiment habe ich vegane UND plastikfreie Taschen aus Violan (pflanzlicher, veganer Filz) und Leinen, Taschen und Geldbeutel aus Wollfilz, sowie Taschen und Geldbeutel aus pflanzlich und chromfrei gegerbtem Ecopell-Leder, echtem Bio-Leder aus Biokreis Betrieben und IVN-Zertifiziertem Naturleder. Meine Produkte sind plastikfrei und biologisch abbaubar.